Kreisschau Kaninchen 2019 - KV Pforzheim

Direkt zum Seiteninhalt
Kreisjungtierschau Kaninchen - 21. und 22. September 2019

Ausgezeichnete Qualität
Kreismeister wurden gleich bei der Kreisschau geehrt. Gut besuchte Herbstversammlung
Im Stroh haben sie es sich gemütlich gemacht. Dort sitzen sie und lassen sich von den zahlreichen Besuchern betrachten: Mehr als 330 Tiere von mehr als 60 Züchtern gab es bei der Kreiskaninchenschau mit angeschlossener Kreisjugendschau am Wochenende in Eutingen zu sehen. Die Qualität der Tiere sei gut – auch, wenn sie sich witterungsbedingt momentan im Haarwechsel befinden, sagt Jörg Hess: 25 Tiere hätten die höchstmögliche Bewertung erhalten. Der Kreis- und zugleich Landesvorsitzende freut sich, dass es auch dieses Mal gelungen ist, eine große Vielfalt verschiedener Rassen zu zeigen. Sorgen bereiten ihm dagegen die Rahmenbedingungen, die den Züchtern zunehmend das Leben schwer machen. Etwa, weil die Haltung von Tieren in vielen Wohngebieten mittlerweile nicht mehr erlaubt ist. Oder, weil die Entsorgung des bei der Zucht zwangsläufig anfallenden Mists zu einer großen Herausforderung wird.
Hess sagt, er höre immer öfter von Züchtern, die durch den Wegfall von Landwirtschaftsbetrieben Schwierigkeiten hätten, den Mist ordnungsgemäß loszuwerden. Er hofft auf verständnisvolle Landwirte aus der Region, die bereit sind, dem Kreisverband dabei zu helfen.
 
Gleichzeitig will der Kreis- und Landesvorsitzende auch auf politischer Ebene nach einer Lösung suchen. Mit dem zuständigen Ministerium für Verbraucherschutz und ländlichen Raum stehe er in Kontakt: „Da hat man das Problem durchaus erkannt.“ Sollten sich die Bedingungen in Zukunft nicht verbessern, fürchtet er, „dass die Züchter über kurz oder lang an ihre Grenzen kommen“ und entweder ganz aufhören oder die Anzahl der Tiere notgedrungen anpassen. Immer wieder sprechen Hess und seine Kollegen auf der Kreiskaninchenschau über diese Themen. Aber ihre gute Laune lassen sie sich davon nicht verderben. Mehr als 330 Tiere von mehr als 60 Züchtern, das seien zwar ein paar weniger als im Vorjahr, sagt Hess, aber trotzdem eine ganze Menge, wenn man bedenke, dass man den Termin für die Schau dieses Jahr um drei Monate nach vorne verlegt hat, weil im Dezember die Bundesschau in Karlsruhe stattfindet. An ihr wollen auch viele Züchter aus der Region teilnehmen.


Nico Roller
Kreisschau Kaninchen - Kreismeister und Katalog

Die Kreismeister und Kreisjugendmeister 2019 in der Übersicht
Kreismeister Senioren
Ronja Becker
Zuchtgemeinschaft Suhr
Frank Maginot
Sabine Wopat
Hans-Joachim Schwender
Paul Braun
Jürgen Schroth
Dieter Bach
Harald Niesner
Jörg Hess
Doris Clauß
Oskar Kärcher
Walter Pfeffinger
Sven Erhard
Hubert Kämmerling
Günter Lampert
Arthur Steppe
Ulli Schäfer
Gisela Richter
Ernst Lang
Sandra Kießig
Reinhard Volz
Markus Jost
Peter Essig
Joachim Maier
Egbert Heugel
Rolf Deeg
Zuchtgemeinschaft Hölzle/Welker
Wolfgang Erhard
Zuchtgemeinschaft Welker
Hartmut Flößer
Kreismeister Jugend
Julia Schwarting
Zuchtgemeinschaft Jonas und Jenny Augenstein
Joana Nonnenmann
Lotta und Micha Fleck
Manuel Niesner
Yannick Bauer
Nico Bauer
Fabian Jost
Nils Lampert
Lilli Kießig
Felix und David Pross
Tim Essig
Lucas Lang
Zuchtgemeinschaft Tatjana/Tina Schneider
Mara Niesner


zum download einfach klicken:

Volles Vereinsheim beim Ehrungsabend der Kreismeister
Hartmut Flößer zum Altmeister der Rassekaninchenzucht ernannt
Bei der diesjährigen Kreisschau fand die Ehrung der Kreismeister gleich am Schauwochenende statt.  Auch die öffizielle Eröffnung wurde auf den Samstagabend gelegt. So konnte am Abend der Kreisvorsitzende Jörg Hess, in einem vollen Vereinsheim, wieder einige Ehrengäste begrüßen. So hatten es sich Oskar Leicht (Ehrenvorsitzender LV Baden), Dr. Hans-Ulrich Rülke (FDP), Andreas Renner (Ortsvorsteher Eutingen) nicht nehmen lassen bei der Eröffnung anwesend zu sein.
Nach den Grußworten der Ehrengäste und der offiziellen Eröffnung konnte Hess auch zwei Ehrungen durchführen. So gratulierte er dem Züchter Dieter Bach noch zu seinem 80. Geburtstag und überreichte ihm einen Präsentkorb. Eine Urkunde zur Ernennung zum Altmeister bekam Hartmut Flößer überreicht. Umrahmt wurden die Programmpunkte durch einen Alleinunterhalter der für ordentlich Stimmung sorgte. Nachdem alle erfolgreichen Züchterinnen und Züchter, sowie Jugendzüchter, ihre verdienten Medaillen und Pokale in Empfang genommen hatten, kam auch der gemütliche Teil nicht zu kurz. Man nutzte die Gelegenheit um unter Züchterinnen und Züchtern zu fachsimpeln.

Halbjährliche Hauptversammlung am Sonntagmorgen
Am Sonntagmorgen trafen sich an gleicher Stelle die Vereinsvertreter zur halbjährlichen Hauptversammlung des Kreisverbandes Pforzheim der Rassekaninchenzüchter.
Begrüßen konnte dabei der Kreisvorsitzende wiederum den LV-Ehrenvorsitzenden Oskar Leicht. Ein herzliches Dankeschön ging an den Kleintierzüchterverein Eutingen und ihrem Vorsitzenden Sven Erhard für die Übernahme der diesjährigen Kreisschau. Neues von den Kreisvereinen gab es nur beim KTZV Brötzingen, dort ist Wolfgang Morlock neuer Vorsitzender.
In seinem Geschäftsbericht stellte Hess leider fest, dass die Resonanz bei offiziellen Terminen auf Kreisebene immer geringer wird. Auf der anderen Seite sich aber die Mitgliederentwicklung im Kreisverband stabil hält. Weitere Punkte in seinem Bericht waren der Tierschutz (Sachkundenachweis), Jungtierschauen, RHD sowie die TGRDEU-Erfassung. Danach gab es von Zuchtwart Ulli Schäfer noch einige Informationen von der LV-Zuchtwarteschulung in Zusenhofen.
Andreas Arnold vertrat Kreisjugendleiterin Sandra Kießig, die sich an diesem Tag auf einer Jugendleiterfortbildung befand. Im Bericht der Jugendabteilung ließ er noch einmal den diesjährigen Jugendausflug zum Durlacher Turmberg Revue passieren und informierte über die anstehenden Termine. Verteilt wurden die Meldepapiere für die Landesjugendschau und für das Bundesjugendtreffen des ZDRK im nächsten Jahr. Einen Flyer für das Landesjugendzeltlager gab es auch schon.
Beim Tagesordnungspunkt vier gab Jörg Hess noch einen kleinen Rückblick auf die LV-Tagung in Büchenbronn, die ja im Rahmen des 125-jährigen Jubiläums des KTZV´s dort stattfand und bedankte sich bei den Teilnehmern aus dem Kreisverband Pforzheim.
Bei den überregionalen Ausstellungen gab es noch Infos zur anstehenden Bundeskaninchenschau, 14. und 15. Dezember, in Karlsruhe. Die Tieranmeldung ist schriftlich oder Online möglich. Die Landesclub- und Landesjugendschau findet am 11. und 12. Januar 2020 in Sinsheim statt.
Bei der Ausgabe der Schaugenehmigungen und des Statistikbogens wies Kreisvorsitzender Jörg Hess noch darauf hin, den Statistikbogen bitte bis zum 1. Dezember an Zuchtwart Ulli Schäfer ausgefüllt zurückzugeben.
Zurück zum Seiteninhalt